Die Seelenpflege

25.08.2019 | Erfahrungen, Tipps & Tricks

Was ist Stress, was ist Belastung…alles stresst alles belastet, das liegt in der Natur der Sache. Nur ob die Belastung, der Stress über das Belastbare hinausgeht ist die entscheidende Frage. Und diese, über das Belastbare hinausreichende Grenze ist individuell unterschiedlich und in ihrer Ausbildung überaus komplex. Wahrgenommen bzw. die subjektive Intensität der Belastungsstörung bei überschreiten der verträglichen Belastungsgrenze ist womöglich die Gleiche. Sie führt zur „Verformung“, zum „Bruch“ und dadurch zu nachhaltigen psychischen und physischen Erkrankungen.

I.d.R. erkennen wir bzw. die Betroffen dies zu spät. Wir müssen funktionieren und die in uns gesteckten Erwartungen erfüllen. Zeichen und Signale, die unser Körper und unsere Psyche senden werden ignoriert oder falsch gedeutet und „konventionell“ behandelt. Konsum, Pille, OP, DrogeAlkohol…! Die Wohlstandsgesellschaft, die Medien, SocialMedia geben den Takt an!!!

Versagen, Fehler machen, um Hilfe bitten und sich helfen lassen oder einfach nur menschliche Schwäche zu zeigen ist natürlich und selbstverständlich und keine persönliche Untugend. Wenn Du das verdrängst, landest Du in der Falle. Die Belastung, der Stress führen zur Deformation womöglich zum Verlust des ICH. Ein langer Weg der Suche steht bevor.

Stelle Dich im Alltag, egal wie stressig und belastend er ist, Dir selbst. Konfrontiere Dich mit Dir. Räume Dir Zeit für Dich mit Dir ein, auch wenn es unbequem und zuweilen schmerzlich ist. Diese Zeit musst Du mit Dir verbringen, nicht mit Konsum von Zeit durch sinnfreie Adrenalinbuffets unserer Wohlstandsgesellschaft.

Schau Dich im Spiel an, „stelle“ Dich Deinen Augen, dem Spiegel Deiner Seele. Höre Deinen Atem, Deinen Puls, das Rauschen Deines Körpers. Lass Dir ruhig auch dabei helfen Dich zu erfahren, Dich zu sehen, wenn Du merkst, Du kommst nicht weiter und es Dir an Erfahrung fehlt. Ich denke es gibt unzählige Namen dafür, z.B. Meditation, Joga, Hokuspokus 😉 usw. Ganz egal.

Ritualisiere eine mögliche Art, täglich vor Dir selbst zu bestehen. Wie Zähne putzen, Haare kämmen, duschen etc. So bleiben nicht nur Deine Zähne gesund sondern auch Dein Seele.

Über den Autor: Jan H.

Jan hat für StressTreff einen Artikel verfasst, um seine Erfahrungen mit euch zu teilen. Hier zeigt er, wie er das Thema Stress sieht und wie er damit umgeht. Danke für diesen tollen Beitrag, Jan.

Your Title Goes Here

Your Title Goes Here

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.