Stress Symptome: Folgen von chronischem Stress

Entsteht eine natürliche Stressreaktion ist dies eine Antwort auf Herausforderungen und Ereignisse der Umwelt, die nicht oder nur teilweise zu bewältigen sind. Hierbei wird oft ein unangenehmes Angstgefühl beschrieben. Ursprünglich dienten diese Stress Symptome dazu, den Körper auf einen Kampf oder die Flucht vorzubereiten. Diese Prozesse oder Stress Symptome laufen aber nicht willkürlich ab. Es handelt sich hier um ein festes Programm des Körpers. Treten diese Stress Symptome nicht langfristig, sondern nur in kurzfristigen Situationen auf, sind diese meist nicht mit negativen Folgen verbunden. Dauern belastende Situationen aber über einen längeren Zeitraum an, führt dies zu nicht mehr tragfähigen Belastungen auf Körper und Psyche. Ursprünglich dienten die Symptome dafür, bei einer Begegnung mit einem wilden Tier passend zu reagieren.

Auch wenn sich an der körperlichen Reaktion und den Stress Symptomen nicht viel geändert hat, geht es heute nicht mehr hauptsächlich um die Fight-or-Flight Reaktion. Vielmehr sind die Symptome mit chronischem Stress durch zu hohe Anforderungen und unangenehmen Ereignissen verbunden. Diese können sich sowohl auf den Alltag, den Beruf oder jegliche weitere Bereiche beziehen. Wichtig ist hierbei aber, dass es sich um ein individuelles Empfinden handelt, das von Mensch zu Mensch anders empfunden werden kann. Stress wird nicht immer gleich als Stress wahrgenommen. Auch die Stress Symptome unterscheiden sich von Person zu Person. Doch bei langandauernden und stark belastenden Situationen hat der Mensch irgendwann alle Ressourcen aufgebraucht und der Körper kann den psychischen und körperlichen Stress nicht mehr ausgleichen.

Stress Symptome – welche sind typisch?

Die Stress Symptome können stark variieren. Jeder geht anders mit belastenden Situationen um, der Körper reagiert individuell. Es gibt aber einige Stress Symptome, die sehr charakteristisch für chronischen Stress sind. Hierzu zählen vor allem:

  • Verspannungen (Schultern, Nacken, Rücken)
  • Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen (bis Migräne)
  • Innere Unruhe
  • erhöhter Puls
  • Schwierigkeiten bei der Konzentration
  • Reizbarkeit

Außerdem kann es zu Bluthochdruck und Schwindel kommen. Viele Menschen leiden zudem an Schlafstörungen und einer Ruhelosigkeit, die eine starke Erschöpfung mit sich zieht. Während bei einigen Personen der Stress auf psychische Aspekte schlägt, leiden andere unter Verdauungsproblemen oder anderen körperlichen Symptomen. Die Stress Symptome sind also sehr individuell aber trotzdem kann schnell erkannt werden, ob diese auf belastende Faktoren zurückzuführen sind oder mit anderen Aspekten zusammenhängen.

Stress Symptome: Was kann man dagegen tun?

Jeder sollte seine Stress-Grenze kennen. Doch das ist leider in den meisten Fällen nicht möglich. Oft werden die Stress Symptome viel zu spät wahrgenommen und haben negative Folgen. Doch wenn Stressoren, die verantwortlich für die Belastungen, die ein Mensch empfindet, schnell erkannt werden, können verschiedenen Maßnahmen ergriffen werden. Aber auch hier kann keine allgemeine Aussage getroffen werden, denn auch hier brauchen die meisten Menschen unterschiedliche Maßnahmen. Während die einen auf sportliche Aktivitäten zurückgreifen, versuchen andere sich in Meditation oder verschiedenen Entspannungsübungen.