ShaktiMat Erfahrung: Ausführlicher Bericht über die Entspannung auf der Akupressurmatte

13.10.2020 | Allgemein, Tipps & Tricks

Ich möchte Dir heute meine ganz persönliche und ehrliche Shaktimat Erfahrung vorstellen. Ich bin Luci von StressTreff und habe die Shaktimat Akupressurmatte über mehrere Wochen genutzt. 

Zusätzlich habe ich außerdem das Akupressurkissen, sowie den Shaktimat Akupressurring getestet. 

Damit Du direkt einen Überblick über meine ShaktiMat Erfahrung bekommst, siehst Du hier eine Aufzählung mit allen Punkten, die für mich bei der Shaktimat Erfahrung wichtig waren. 

  • Verpackung und Design
  • Akupressurnadeln
  • Anwendung
  • Hintergrund / Nachhaltigkeit
  • Preis

Ich muss noch dazu sagen, dass ich schon Erfahrungen mit Akupressurmatten habe und kein Neuling mehr bin, dazu aber später mehr. 

Jetzt stelle ich Dir meine Shaktimat Erfahrung vor, ehrlich, objektiv und persönlich. 

Im Test war die Shaktimat Akupressurmatte in Orange, das passende Shaktimat Akupressurkissen und der Akupressurring.

Your Title Goes Here


Shaktimat

Gesamtübersicht Shaktimat Erfahrung

Hier siehst Du auf die schnelle, nach welchen Kriterien ich meine Shaktimat Erfahrung kategorisiert habe. Du siehst außerdem direkt, was ich persönlich bei der Shaktimat Akupressurmatte total super fand.

Verpackung und Design der ShaktiMat Akupressurmatte

So, jetzt hast Du einen groben Überblick über meine Shaktimat Erfahrung bekommen, das möchte ich Dir aber jetzt noch ein bisschen genauer erklären und berichten. 

Verpackung & Zubehör

Wie Du auf dem Bild sehen kannst, kam alles gemeinsam in einem Paket. Alles war gut verpackt und kam unbeschädigt und außerdem auch sehr schnell an. Es gab keine Probleme bei der Lieferung also Tip Top. 

Was mir bei Shaktimat super gefällt, ist, der schöne Beutel, den man zusätzlich zur Matte erhält. 

Das Akupressurkissen muss man sich extra dazubestellen, wenn man die volle Entspannung genießen möchte. 

Die Matte und das Kissen passen perfekt in den Beutel. Das Shaktimat Kissen einfach auf die Akupressurmatte legen, einrollen und ab in die Tasche. Die Tasche erhält man außerdem kostenfrei dazu, was ich persönlich sehr aufmerksam finde und was mir sehr zusagt. 

Es sind häufig solche Kleinigkeiten, die eine solch große Wirkung haben.

Klappt also alles super, sieht stylisch aus uns ist einfach praktisch. Praktisch besonders deshalb, da die Akupressurnadeln sehr spitz sind und man schnell mal irgendwo mit der Akupressurmatte oder dem Akupressurkissen hängen bleiben kann. Und wer hat schon gerne Laufmaschen in der Strumpfhose :-)?

Also unser erstes Fazit zur Shaktimat Erfahrung: Tip Top oder auch praktisch gut!

Design

So, weiter gehts zur Optik. Finde ich persönlich ja super wichtig und gehört definitiv zur Shaktimat Erfahrung dazu. 

Wie Du bestimmt schon erkennen konntest, habe ich mich für die Shaktimat Akupressurmatte in Orange entschieden.

Kurz ein paar Infos zur Akupressurmatte:

  • Farbe: Orange
  • Die Matte ist 770 x 425 x 25mm groß
  • Nagelkreise in regelmäßigem Abstand mit 27 ABS-Kunststoffspitzen

Warum ich mich für diese Shaktimat Akupressurmatte entschieden habe? Die Bewertungen waren einfach unschlagbar und sie sticht eben direkt ins Auge. 

Die Orange Farbe ist genauso, wie sie bei Shaktimat abgebildet wird. Ist leider auch nicht selbstverständlich, hier wurde ich aber nicht enttäuscht.

Die Shaktimat Akupressurmatte gibt es in dieser Version noch in einem grün. Man kann sich also zwischen zwei Varianten entscheiden. 

Es gibt auch noch weitere Modelle, dort gibt es dann auch andere und schlichtere Farben.

Wem die Farbe also sehr wichtig ist, hat hier leider nicht so viel Auswahl. Aber ganz ehrlich, das ist meckern auf höchstem Niveau. Es geht ja um den Zweck der Akupressurmatte :-). Also weiter gehts mit der Shaktimat Erfahrung.

Geruch

Ein gaaaaanz wichtiger Punkt. Wer möchte denn auch von einem unangenehmen Geruch gestört werden, während man die volle Ladung Entspannung abbekommt.

Die Shaktimat Erfahrung, die ich hier machen konnte, ist zum Glück unglaublich positiv. Direkt beim Öffnen des Kartons, kein unangenehmer künstlicher Geruch. Also einfach mal Daumen hoch Shaktimat

Die Kunststoffnadeln, die für die Shaktimat verwendet werden, sind laut Hersteller außerdem Schadstofffrei, was für mich persönlich auch sehr wichtig ist und einen unangenehmen Geruch vermeiden kann. 

Material und Verarbeitung

Hier gibt es grundsätzlich wirklich nichts auszusetzen. Bei meiner Shaktimat gab es keine offenen Nähte, keine kaputten Spitzen oder allgemein irgendwelche Fehler in der Verarbeitung. 

Um die Shakimat Erfahrung natürlich ein bisschen auf die Belastungsprobe zu stellen, habe ich ein an den Akupressurplätchen herumgerüttelt, um zu sehen, wie Belastbar sie sind. 

Hier gibt es wirklich nichts auszusetzen. Alles ist gut verarbeitet und erfüllt voll und ganz seinen Zweck. 

Für die wunderschöne orange Farbe wurde außerdem auf Ökofarbstoff gesetzt. Ich habe gelesen, dass dieser leicht ausbleicht, wenn die Shaktimat viel im Sonnenlicht liegt. Das ist jedoch keine Kritik, alles kann man eben auch nicht haben.

Die Akupressurmatte ist mit einer Schaumstofffüllung gefüllt, die ihren Zweck sehr gut erfüllt. Im Vergleich zu anderen Akupressurmatten, die ich bereits genutzt habe, ist die Shaktimat etwas dicker und auch schwerer. 

Allgemein macht auch der Stoff einen sehr hochwertigen Eindruck und scheint wirklich sehr gut verarbeitet zu sein. Wieder ein großes Lob und eine total positive Shaktimat Erfahrung 🙂

Die Anwendung der ShaktiMat Akupressurmatte + Kissen

Ganz klar, die Shaktimat Akupressurmatte erfüllt ihren Zweck und das voll und ganz.

Meine Shaktimat Erfahrung ist also sehr positiv. 

Ich habe bereits einige Erfahrungen mit der Akupressurmatte gesammelt, deshalb konnte ich zu Beginn direkt länger auf der Shaktimat liegen bleiben. 

Für Anfänger würde ich empfehlen, auf jeden Fall auf einer weichen Unterlage zu starten, eventuell auf dem Bett oder einfach einem weicheren Untergrund.

Kleiner Tipp: Die erste Minute ist am Anfang etwas unangenehm, besonders für Anfänger. Nachdem man aber ca. 1-2 Minuten auf der Shaktimat gelegen ist, wird es viel angenehmer. Also einfach ein bisschen abwarten. Und die anschließende Entspannung ist wirklich ein Traum!

Ich persönlich empfinde die Nadeln der Shaktimat Akupressurmatte als sehr spitz, dafür aber umso wirksamer. 

Wenn Du also noch keine oder wenig Erfahrung in der Anwendung hast, wundere Dich nicht. Mit jedem Mal auf der Shaktimat wird es angenehmer und Du gewöhnst Dich daran. 

Im Vergleich zu anderen Matten empfinde ich die Nadeln als spitzer. Ist vielleicht zu Beginn etwas unangenehmer, meiner Erfahrung nach ist die Wirkung aber eine bessere. Und es ist zudem auch auszuhalten.

Es kann gerade zu Beginn definitiv etwas schmerzhaft sein. Doch genau das sollte einen nicht von der Nutzung der Shaktimat abhalten. Mit ein bisschen Übung wird es immer besser und die Nachwirkungen sind einfach unglaublich. 

Besonders in Kombination mit dem Shakti Akupressurkissen konnte ich meine Verspannungen im Nackenbereich fast vollständig lösen. Klar, ganz lösen habe ich sie leider nicht können. Aber bis auf ein Minimum konnte ich sie reduzieren.  

Trotzdem hat es mir unglaublich viel an Lebensqualität zurückgegeben, was einfach nur schön ist. 

Man muss anfangs etwas die Zähne zusammenbeißen, es ist natürlich keine angenehme Massage. 

Aber mal ehrlich: wer hat schon jeden Tag Zeit zu einer Massage zu gehen? Und außerdem kann das natürlich auch schnell mal sehr teuer werden. 

Der Akupressurring

Mein absolutes Highlight war der Akupressurring

Ich bin ja wirklich so begeistert. Ich habe bisher keinerlei Erfahrung mit einem solchen Akupressurring, jetzt nutze ich ihn aber jeden Tag!

Wie Du Dir bestimmt vorstellen kannst, tippe ich jeden Tag sehr viel, was meine Finger stark fordert und auch schnell mal müde macht.

In meinen kleinen Pausen lasse ich den Ring dann ein paar mal über jeden Finger rollen und man spürt tatsächlich richtig, wie sie wieder durchblutet werden. 

Shaktimat Erfahrung: Danke, dass ihr mich auf die Idee gebracht habt. Besonders bei müden Fingern ist das Gefühl einfach nur wohltuend und angenehm. 

Was ich auch noch dazu sagen kann: der Akupressurring ist super, wenn Du gestresst bist, ein bisschen Ablenkung brauchst und Dich entspannen willst. 

Ich kann mir außerdem gut vorstellen, dass der Shaktimat Akupressurring sehr hilfreich ist, wenn man an seinen Fingernägeln herumspielt oder Fingernägel kaut. Eine super Alternative, die eine tolle Wirkung hat. 

Hintergrund der ShaktiMat Akupressurmatte

Ein ganz wichtiger Punkt, weshalb ich mich für die Akupressurmatte von Shakti entschieden habe, ist die Produktion und die Werte, die hinter der Matte stehen.

Es war mir für die Shaktimat Erfahrung besonders wichtig, diesen Punkt miteinzubeziehen. 

Die Shaktimat wird in Indien mit aufwändiger Handarbeit produziert. Dort wird sie ausschließlich von Frauen hergestellt. 

Hier kannst Du auch nochmal ein Video dazu sehen.

Die Shaktimat wird dort unter sehr fairen Bedingungen produziert, die Frauen werden gut bezahlt und erhalten außerdem sehr viele Vorteile, die dort oft leider nicht sehr üblich sind. 

Meine Shaktimat Erfahrung ist also bezüglich dem Hintergrund der Akupressurmatte sehr positiv. 

Außerdem stellt Shakti zahlreiche Videos zur Verfügung, bei denen Du genau sehen kannst, wie gearbeitet wird und woher Deine Akupressurmatte auch wirklich kommt.

Preis der Akupressurmatte

Wenn man also weiß, unter welchen fairen Bedingungen die Shaktimat produziert wird, ist schnell klar, dass die Akupressurmatte natürlich nicht unbedingt sehr günstig ist. Hier gibt es durchaus günstigere Varianten.

Wer aber die schöne Shaktimat Erfahrung mit allen positiven Vibes mitnehmen möchte, sollte auf keinen Fall auf die Shaktimat verzichten. 

Ein bisschen schade finde ich persönlich, dass man das Kissen nicht direkt in Kombination mit der Akupressurmatte erhalten kann und der Preis sich hierdurch reduziert. 

Vielleicht bin ich diesbezüglich ein bisschen streng, das ist aber auch jammern auf höchstem Niveau :-).

Ein sehr großer Pluspunkt!

Traumreise auf der ShaktiMat

Eine weitere Shaktimat Erfahrung, die wir mit Dir teilen möchten, ist die Traumreise auf der Shaktimat.

Wir durften gemeinsam mit Shaktimat eine Traumreise exklusiv für die Shaktimat erstellen, bei der man knapp 15 Minuten in seine ganz individuelle Wohlfühlwelt eintauchen kann.

Ich muss dazu sagen, dass man so das Optimum an Entspannung genießen kann. Natürlich nur, wenn man sich auch ganz bewusst darauf einlässt.

Als kleinen Tipp:

  • Akupressurmatte auf den Untergrund legen 
  • Nimm Dir eine Decke, damit es Dir nicht kalt wird
  • schnapp Dir Deine Kopfhörer
  • Traumreise anschalten
  • und dann: eintauchen in Deine ganz persönliche Welt der Entspannung

15 Minuten und Du wirst einen großen Unterschied spüren.

Damit es vielleicht noch ein bisschen klarer wird.

Mit der Akupressurmatte stimulierst Du Deinen Körper, Du löst Deine Verspannungen, kannst besser schlafen und vieles mehr. 

In Kombination mit einer Traumreise stimulierst Du außerdem Deine Vorstellung und verstärkst so, das Gefühl der Entspannung und der Selbstfürsorge. 

Die kostenfreie Traumreise kannst Du Dir hier herunterladen.

Fazit zur ShaktiMat Erfahrung

Insgesamt ist meine Shaktimat Erfahrung wirklich sehr, sehr positiv

Die Shaktimat ist auf jeden Fall einen Kauf wert, was die Anwendung, die Qualität und die soziale Komponente betrifft. 

Auch die positive, langfristige Wirkung der Akupressurmatte ist hervorzuheben. Wenn Du also Beschwerden hast und einen Entspannungshelfer brauchst, lohnt es sich, auf eine Akupressurmatte zurückzugreifen. 

Ich persönlich würde keine andere Akupressurmatte mehr wählen und freue mich bald, die nächste Shaktimat auszuprbieren. 

Your Title Goes Here


Shaktimat

1 Kommentar

  1. Ornella Bruno

    Vielen Dank für diesen tollen und ausführlichen Bericht! 🙂

    Ich bin auch seit neuestem begeisterte Shakti-Mat Userin und vor allem der Akupressurring hat mich neugierig gemacht, den werde ich mir auch mal genauer anschauen. 😉

    Eine Übung, die ich auch gerne auf der Shakti-Mat mache, ist die “Fuß Übung”, bei der man sich für wenige Minuten mit beiden Füßen auf die Matte stellt. Wirkt unheimlich revitalisierend!

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.